Felsen Fässer Fachwerk - Rundweg in Sankt Aldegund

Schaut man sich das Höhenprofil der anstehenden Tour an, stellt sich das gute Gefühl ein: Geschafft ist geschafft. Es ist nämlich grundsätzlich ganz charmant, wenn die Höhenmeter zu Beginn der Wanderung abgefrühstückt werden und man bis zum Abstieg mehr oder weniger auf einer Höhe bleibt. Los gehts vom großen Parkplatz auf dem Moselvorgelände unten in Sankt Aldegund, durch den Ort, in den historischen Ortskern. Vorbei an den Fachwerkhäusern, beginnt auch schon der Aufstieg. Und der sitzt. 

  • 9,4 km
  • 360 m
  • 360 m
  • Rundweg

Bis zum Heiligenhäuschen auf der Kehr geht der Weg wirklich stramm nach oben, ebenso Puls und Kreislauf. Die Mühe lohnt sich, man hat einen wahnsinnig guten Ausblick in das Moseltal. Man sieht die Staustufe von St. Aldegund, die Orte Neef, Bullay und Alf. Ganz in der Ferne erkennt man die Doppelstockbrücke und die Marienburg.
Weiter gehts, vorbei an der „Goldkaul", einer kleinen Höhle. Genauer gesagt ist es ein Stollen, in den man sogar ein paar Schritte reingehen kann.

Der Weg bietet uns Wanderern einen tollen Luxus. Bänke satt. Das ist sonst oft ein Manko, man möchte rasten, es bietet sich aber keine Gelegenheit. Die spärlichen Plätze sind belagert. Das ist hier komplett anders. Regelmäßig finden sich Sitzgelegenheiten, direkt am Weg, mit tollem Blick auf St. Aldegund und die Mosel. Dazu zählt auch die Josefshöhe, überdacht und etwa 50 Meter vom eigentlichen Wanderweg entfernt (aber gut ausgeschildert).

Der Wirtschaftsweg hat sich klammheimlich zu einem Single Trail (schmaler Pfad) gewandelt und führt uns mitten durch dichten Buchsbaum-Bewuchs. Das sieht toll aus, ich bin jedes Mal aufs Neue begeistert, wenn ich hier lang gehe. Es ist echt schön hier.

Unsere Tour führ uns tief in den Wald, immer und ausnahmslos auf gut begehbaren Wegen mit wechselndem Untergrund. Vorbei an einer großen Lichtung, der „Hochheide", entlang der Wochenendhäuser bis zu einem der schönsten Plätze in St. Aldegund. Dem Heinrich-Raulwing-Platz. Der Walderholungsplatz verfügt über einen Brunnen, einen Grillplatz und jede Menge Sitzgelegenheiten, von denen einige überdacht sind. Ein toller Ort.

Das Meiste ist geschafft, hier beginnt unser Abstieg und endet am letzten Highlight des Rundwegs - der alten Kirche von St. Aldegund.

Weitere Wanderungen rund um Sankt Aldegund

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.be-clemense.de/